Ausflugsplaner

Haugsdorf

Der Begriff „Kellergasse“ wirkt eigentlich ein bisschen fremd in Haugsdorf, denn von den Winzern wird dieses Wort hier nicht verwendet. „In da Trift” - da stehen die Weinkeller, rechts und links, einer neben dem anderen, kleine und größere, meistens weiß gekalkte Häuschen, manche von alten Weinreben umrankt, in einem breiten Hohlweg, der von Akazien und Judenfelber bewachsen ist. Das Wort „Trift“ weist auf die frühere Benützung hin, denn durch diesen Hohlweg wurden früher Tag für Tag Schafe und Ziegen auf die Hutweide getrieben. Eigentlich gibt es sogar zwei Triften – originellerweise die „große“ und die „kleine“ Köllatrift genannt. Beide laufen mit beachtlicher Steigung parallel zueinander den Hutberg (Seehöhe 296m) hinauf und eignen sich kombiniert hervorragend für einen Spaziergang oder eine kleine Wanderung: die eine Trift hinauf auf den Hutberg, die andere hinunter ins Dorf (Seehöhe 204m) zurück (Gehzeit ca. 50 Minuten). Am oberen Ende der kleinen Trift gibt es eine Verbindung zwischen den beiden. Die große erstreckt sich noch ein Stück weiter nach Norden bis zur Gabelung zum Sonnenweg bei der Hubertuskapelle. Beide „Köllatriften“ zusammen sind ungefähr 1,5 Kilometer lang, bestehen aus etwa 220 Presshäusern und 50 Vorkappeln und einem Vielfachen davon an Kellerröhren, den eigentlichen Kellern, die in einem unüberschaubaren Geflecht in den Lössboden gegraben wurden (www.kellergassenerlebnis.at)

FÜHRUNGSANGEBOT

Eine Entdeckungsreise durch die große Kellergasse, die malerisch in einem mit Robinien bewachsenen Hohlweg liegt. Die große Kellertrift in Haugsdorf ist bekannt durch den traditionellen Hüatagang, durch „Kunst und Wein“ und als Drehort für die Krimiserie „Polt“. Ich bin ausgebildete Kellergassenführerin und werde Sie begleiten. Es gibt viel über die Entstehungsgeschichte, die ganz besondere Architektur und Lage unserer Presshäuser, den Weinbau in unserer Region, aber auch über den „Pulkautaler“ zu berichten. Faszinierend für meine Gäste ist stets die Zeitreise in die Erdgeschichte, die man bei uns hautnah erleben kann. Anschließend besuchen wir den KitlaKeller, der sich beim Betreten als raffinierte Kombination aus Traditions- und modernem Produktionsbetrieb entpuppt. Unser neues Presshaus ermöglicht eine besonders schonende Traubenverarbeitung. Die geheimnisvollen Kellerröhren tief unter der Erde sind der Höhepunkt unserer Besichtigung.
Nach dem Rundgang werden wir die charaktervollen Rotweine (u.a. den typischen österreichischen Zweigelt) und die fruchtigen Weißweine (wie Grüner Veltliner, Riesling,…) unseres Familienbetriebes verkosten. Auf Wunsch bereite ich auch eine g´schmackige Hauerjause vor, die Sie in gemütlicher Atmosphäre im Stüberl genießen können. Für Ausflüge in die nähere Umgebung bieten sich u.a. die bekannte Weinstadt Retz, der grenzüberschreitende Nationalpark Thayatal oder die Therme Laa an.

ANMELDUNG erforderlich!

Treffpunkt: Weingut Kitla, Kellerstraße 19.

Termine
Termine

Lange Nacht der Kellergassen

Preise € 7 p.P.

Kontakt:

Andrea Kitla

Telefon: +43 (0)664 73555074
E-Mail: kitla@aon.at

zur Übersicht

---~~~---~~~---
Offizielles Tourismusportal



Weinviertel Tourismus GmbH.

Kolpingstraße 7, A-2170 Poysdorf

Tel. +43 (2552) 3515

info@weinviertel.at



Home

Impressum

RSS & Social Networks
Niederösterreich - Hinein ins Leben
Mit Unterstützung des Landes Niederösterreich und des Europäischen Fonds

Weinviertel Districtus Austriae ControllatusJakobsweg Weinviertel

EFREEUREGIOEuropäische Union